Nationalfeiertag


« Kultur-Häppchen » am 21. Juli in Eupen

„Huch! Was kommt denn da?“: Sieben ganz unterschiedliche Walk-Acts werden am Dienstag das normale Bild des Eupener Stadtzentrums mit bunten Klecksen, schrägen „Linien“ und heiteren Klangfarben bereichern.

 

Mobiles Straßentheater und fahrende Musik stehen zwischen 16 und 20 Uhr im Dreieck Marktplatz, Bergstraße, Klötzerbahn auf dem Menü-Plan für die Terrassenbesucher von Cafés und Restaurants sowie für Anwohner und zufällige Besucher.

 

Schon ab 15 Uhr startet in Sankt Nikolaus ein Kirchenkonzert der besonderen Art.

Anker

AKTUELL


Kleine Überraschungen für Augen und Ohren

21. Juli 2020 in Eupen – Kein Tag wie in den anderen Jahren

Poetisch, lustig, schräg und schwungvoll: KultKom serviert den Daheimgebliebenen zum Belgischen Nationalfeiertag anstatt des großen Open-Air-Fest-Menüs diesmal einen sommerlich leichten, bunten Tapas-Teller.

Keine Straßentheater-Acts vor dichtgedrängten Rängen, keine Partybands vor voller Tanzfläche, und doch ein paar Momente der Ablenkung, der Zerstreuung, der Heiterkeit.

Vom Nachmittag bis in den frühen Abend werden zwischen Marktplatz, Klötzerbahn und Clown ganz unterschiedliche Figuren durch die Straßen wandeln, um Passanten, Anwohner, Flanierer und die Menschen auf den hoffentlich gut gefüllten Terrassen der Restaurants und Cafés zu amüsieren. Wer, wann, wo vorbeizieht, wird nicht verraten, dies gilt es spontan zu entdecken. Und selbstredend erfolgt alles nach geltenden Sicherheitsmaßnahmen. Auch ein Konzert in der Nikolauskirche ist geplant, dessen erstes Set schon etwas früher beginnt – sozusagen zwischen Te Deum und Rosenkranz bzw. Abendmesse.

Anker

Programmübersicht

ST. NIKOLAUS KIRCHE


15.00 | 16.45

„Kirchenkonzert“ von Big D & Captain Keys

 

Edwin und Nico, zwei gestandene Bühnentiere und Mitglieder der grandiosen  Formation „The Bluesbones“ beschreiten am 21. Juli neue Wege.

 

Keine große Show, keine Effekthascherei, einfach nur gute Zuhör-Musik in ihrer reinsten Form – getragen von zwei Stimmen mit Piano- und vielleicht auch Gitarrenklängen. Eigenkompositionen sind zu genießen und charaktervolle Cover-Versionen aus dem Blues-, Rock- und Popbereich.


Der Einlass in die Kirche wird nur über den Haupteingang jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn gewährt. Alles erfolgt nach den aktuell gültigen Sicherheitsmaßnahmen, und so ist die Besucherzahl sehr begrenzt. Nummerierte Gratis-Tickets werden am Eingang ausgegeben, die Plätze werden zugewiesen – Vorabreservierungen sind NICHT möglich. Pro zusammengehöriger Gruppe (Blase) muss ein Kontaktformular ausgefüllt werden, es wird darum gebeten, dass diese Gruppen gesammelt in die Kirche eintreten, um eine effiziente Platzzuweisung zu ermöglichen. Nach den allerneuesten Bestimmungen herrscht für die Besucher in Konzertsälen sowie in Gotteshäusern nun Maskenpflicht.

 

Alles nicht so einfach, alles anders, alles etwas „surrealistisch“: KultKom folgt jedoch dem Motto „Hauptsache Kultur!“.

Die Vereinigung möchte mit dieser Initiative Musikfreunden den ersten zaghaften Genuss ermöglichen, zeitgleich aber auch wieder Auftrittsforen für Künstler öffnen. 

MARKTPLATZ - KLÖTZERBAHN - BERGSTRASSE


16.00 - 20.00

Der elegante Stelzenläufer Peter Gusta und seine Ballerina erobern das Stadtzentrum im ... Tanz!

"Cheeeeese" - die zwei Retro-Fotografen der Compagnie Ebadidon sind im 21. Jahrhundert gelandet.

Also irgendetwas fehlt an diesen Figuren des Stelzentheaters Circolo ... Irgendetwas fehlt!


Die Urmenschen Urki und Oenga von Krist Doo sind mit ihrem Freund Holy durch die Zeit gereist.

Frosch und Wassermann von Pantao lassen Seifenblasen und Tücher wehen.

Hinterher!


Mr Beatz schmettert lauthals Evergreens aus seiner Mercedes-Karosse heraus. Rock'n'Roll!

Kanza liefert mit seinem Musica Mobilé den passenden Sound fürs Summerfeeling!



Die Programmpunkte geschehen gemäß der aktuellen Sicherheitsmaßnahmen. Interaktionen sind rein audiovisuell und beleben das Kopfkino.

Anker

RÜCKBLICKEND


Aftermovies

Auf das Open-Air-Fest am Nationalfeiertag in Eupen müssen wir in diesem Jahr bedauerlicherweise verzichten,

aber nicht auf die schönen Momente der vergangenen Jahre.
Überzeugt Euch selbst! Einen Blick in die Aftermovies zu werfen – lohnt sich!

Nationalfeiertag 2019

Nationalfeiertag 2017-18