Grenzlandtheater

STÜCKE IM JÜNGLINGSHAUS


Anker

Sa. 24.09.22

Einlass: 19:00 Uhr,

Start: 20:00 Uhr

Jünglingshaus Eupen

Neustraße 86

Tickets: 26€ / 24€* zzgl. VVK-Gebühr – erhältlich bei KultKom, online oder an der Abendkasse 28€/26€

Ludwig Kuckartz

l.kuckartz@kultkom.be

+32 (0)87 / 74 00 28

  Grenzlandtheater
Saison-Auftakt des Grenzlandtheaters im Jünglingshaus Eupen:
»Ein Herz aus Schokolade« oder »Das süße Leben des Monsieur Ledoux«
Eine Komödie von Valerie Setaire
Henri war der beste Chocolatier der Region, bis ihn sein Geschmackssinn verlassen hat, genauso wie seine Frau kurz zuvor. Sein Arzt ist sich sicher, dass der eine Verlust den anderen verursacht hat. Doktor Margaux weiß auch, dass dieses geschmacklose Phänomen in der Medizin Anosmie genannt wird und die Schulmedizin dafür noch kein Medikament bereithält, weder für den einen noch den anderen Verlust. Doch für Henri rennt die Zeit, die Qualität der sonst so feinen Süßigkeiten kann der Schokoladenspezialist nicht halten, die Kundschaft bleibt aus und der Konkurs lauert schon vor der Ladentür.

Während Henri via Stellenausschreibung nach einem Chocolatier mit Geschmack sucht, schaltet sein Arzt heimlich eine Kontaktanzeige für ihn, in der Überzeugung, dass nur eine neue Liebe seinen Patienten heilen kann. Die Vorstellungs-
gespräche in der Chocolaterie verlaufen für alle Beteiligten unerwartet und aus dem Ruder – kurz, die beste Ausgangssituation für eine süße Komödie.

 

 



Anker

Sa. 05.11.22

Einlass: 19:00 Uhr,

Start: 20:00 Uhr

Jünglingshaus Eupen

Neustraße 86

Tickets: 26€ / 24€* zzgl. VVK-Gebühr – erhältlich bei KultKom, online oder an der Abendkasse 28€/26€

Ludwig Kuckartz

l.kuckartz@kultkom.be

+32 (0)87 / 74 00 28

  Grenzlandtheater
»Die Wahrheiten«
Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Bruno und Sonja sind seit 17 Jahren mit Erik und Jana befreundet. Eine Paarfreundschaft, die schon durch viele Höhen und Tiefen gegangen ist. Doch dann kündigen Erik und Jana diese Freundschaft einseitig auf – mit sofortiger Wirkung, ohne Begründung, per SMS. Nachdem Sonja und vor allem Bruno ihrer Empörung freien Lauf gelassen haben, bringt die Nachricht schon bald Mutmaßungen über die möglichen Gründe für den radikalen Bruch ans Licht.

 

Lutz Hübner und Sarah Nemitz lassen ihre Figuren aus mehreren Perspektiven und mit unterschiedlichen Wissensständen über die gleichen Ereignisse und zwischenmenschlichen Zusammenhänge diskutieren – und legen so den Blick frei auf die Dynamik „individueller“ und „unverantwortlicher“ Wahrheiten, die unser aller Leben umgeben. „Wahrheiten“, die man dem Gegenüber lieber verschweigt und die, einmal offen ausgesprochen, mit Wucht dazu führen, dass sich alles grundlegend ändert.

 

 



Anker

Sonntag 04.12.22

Einlass: 19:00 Uhr,

Start: 20:00 Uhr

Jünglingshaus Eupen

Neustraße 86

Tickets: 26€ / 24€* zzgl. VVK-Gebühr – erhältlich bei KultKom, online oder an der Abendkasse 28€/26€

Ludwig Kuckartz

l.kuckartz@kultkom.be

+32 (0)87 / 74 00 28

  Grenzlandtheater

»Der Trafikant« von Robert Seethaler nach dem gleichnamigen Roman

 

Der 17-jährige Franz Huchel verlässt 1937 sein Heimatdorf, um in Wien als Lehrling in einem Tabak- und Zeitungsgeschäft sein Glück zu suchen. Dort begegnet er dem Stammkunden Sigmund Freud und ist sofort fasziniert von dessen Ausstrahlung. Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden unterschiedlichen Männern. Als sich Franz in die Varietétänzerin Anezka verliebt und in eine tiefe Verunsicherung stürzt, sucht er Rat bei Professor Freud. Dabei stellt sich jedoch heraus, dass dem berühmten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein ebenso großes Rätsel ist wie Franz. Ohnmächtig sind beide auch angesichts der sich dramatisch zuspitzenden politisch-gesellschaftlichen Verhältnisse …



* Reduziert: unter 16, ab 60, mit Schüler- und Studentenausweis, für Menschen mit Behinderung