UNSERE CREW



Jedes Team-Mitglied hat einen eigenen Aufgabenbereich, für den es verantwortlich ist – seine « KultKom-Kernkompetenz ». Darüber hinaus gibt es im quirligen Kulturleben natürlich zahlreiche Tätigkeiten, die auf alle Schultern verteilt werden, bzw. Situationen, wo der Eine dem Anderen ganz selbstverständlich hilft oder für ihn einspringt. Filmvorführung, Theken- und Kassendienst, Kundenempfang, Raumarrangement, Säuberung…: Gemeinsam sind wir « 1ne Crew » !

Albert PIEL

GESCHÄFTSFÜHRUNG

a.piel@kultkom.be

 

Seit jeher ein sehr engagierter Kulturschaffender, hat Albert stets die professionelle Kulturarbeit in der Deutschsprachigen Gemeinschaft gefördert und gestaltet. Lange Zeit an der Seite seiner 2014 verstorbenen Frau Ursel Piel, die als Delegierte Verwalterin viele Jahre die Geschicke des Kulturellen Komitees leitete. In seiner aktuellen Geschäftsführer-Rolle ist Albert mit Leib und Seele bei der Sache und verfolgt die Vision, unsere Kulturarbeit weiter zu etablieren bzw. KultKom noch stärker als Veranstalter zu verankern. Seine Tätigkeit geht mit viel Verantwortung einher: Überblicken, Leiten und Lenken. Dabei liegen ihm ein kollegiales Arbeitsklima sowie der Team-Gedanke sehr am Herzen.

 

Ein aufmerksamer, engagierter Fuchs – unser Chef!

 

« Menschen, die miteinander arbeiten, addieren ihre Potenziale. Menschen, die füreinander arbeiten, multiplizieren ihre Potenziale » – Steffen Kirchner

Karin BREUER

KÜNSTLERISCHE LEITUNG

k.breuer@kultkom.be

 

Getreu dem Motto „Gute Events und glückliche Gäste: that´s what I want!“ managt Karin die Veranstaltungsplanung. Bei ihrem inhaltlichen Spagat zwischen hoher Literatur und Power-Blues stellt sich ihr nichts in den Weg – sie weiß genau, was sie tut! Neben der Programmkonzeption, den Künstlerengagements, der Veranstaltungsumsetzung, regelt sie auch PR- & Marketing-Aufgaben. Keine Frage, bei der Veranstaltung selbst ist sie vor Ort und hat ein Auge darauf, dass der Ablauf reibungslos vonstattengeht. Sie begleitet ein Event von den Kinderschuhen an und ist für alle Fragen die ideale Ansprechpartnerin. Auch die Interviews und Eventansagen bringt sie gekonnt und souverän über die Bühne.
 

Ein erfahrener Kulturhase, unsere Karin auf die absolut und immer Verlass ist!

 

« Die Kunst der Planung besteht darin, den Schwierigkeiten der Ausführung zuvorzukommen. » – Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues

Claudia EBERT

DIREKTIONSASSISTENZ

c.ebert@kultkom.be

 

Claudia zählt zu unseren Newcomern und bringt bereits jetzt viel Erfahrung und neuen Input mit. Strukturiert bewältigt sie administrative Aufgaben, die z.B. von der Bürokommunikation bis zur Personalverwaltung reichen, und hilft zudem bei der Kundenbetreuung. Sie ist die Personifizierung des Ausspruchs „Watt mutt, dat mutt!“ – im positiven Sinne. Als rechte Hand von Geschäftsführer Albert Piel liegt ihre Aufgabe u.a. darin, zwischen Management und Mitarbeitern zu vermitteln, Informationen weiterzugeben, aber auch ins Team hineinzuhorchen und Probleme frühzeitig zu erkennen. Des Weiteren koordiniert Claudia Termine und Aufgaben, verfasst Geschäftsbriefe, setzt Dokumente und Verträge auf, bereitet Meetings vor und schreibt Protokolle.

 

Unsere Claudia ist der organisatorische Kopf des Büros; ihre Luna, der perfekte Wach- und Schmusehund!

 

« Ordnung ist das halbe Leben – woraus mag die andere Hälfte bestehen? » – Heinrich Böll


Chantal DORMANN

MARKETING MANAGEMENT

c.dormann@kultkom.be

 

Chantal rührt die Werbetrommel mit mächtig neuem Schwung! Die dynamische Sportlerin steckt viel Herzblut, Fleiß und großes Engagement in jedes einzelne Projekt. Für sie gibt es keine halben Sachen! In Werbung, Gestaltung und Design fühlt sie sich zuhause. Nein, nicht die Mode ist gemeint, sondern Web-, Kommunikations- und Grafikdesign. Neben der Online-Präsenz und den zahlreichen Schnappschüssen (Say Cheeeeese!) entwickelt „Chantii“ Werbemaßnahmen und Marketingstrategien und kümmert sich um PR und Öffentlichkeitsarbeit. Ob für die KultKom-Events oder das Cinema Eupen, sie bringt ihre kreative Ader und ihre gestalterischen Ideen in einzigartige Projekte mit ein. Dabei wird Teamwork großgeschrieben: Karin, Stefanie und sie arbeiten eng zusammen und bilden ein gutes Gespann!


Unsere Chantal, sorgt für frischen Wind und ist ein absoluter Kreativ-Kopf!


« Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein » – Philip Rosenthal

Ulrique SCHMETZ

BUCHHALTUNG & KUNDENSERVICE

u.schmetz@kultkom.be

 

Ulrique ist ein wahres Allround-Talent – „Geht nicht, gibt’s nicht!“. Mit ihrer herzlich-direkten Art und ihrem unermüdlichen Einsatz, bemüht sie sich jedem Wunsch gerecht zu werden. Doch Achtung! „Ulli" ist nicht auf den Mund gefallen – einen lustigen, passenden Spruch hat sie immer auf den Lippen! Und genau dafür lieben sie unsere Kunden. Wenn es irgendwo mal hakt, ist sie zur Stelle und packt mit an. Neben der Kundenbetreuung, jongliert Ulli intensiv mit Zahlen, nimmt alles genauestens unter die Lupe – bei Ihr geht kein Detail verloren, alles hat seine Richtigkeit. Langeweile gibt es bei Ihr nicht, irgendetwas ist immer zu tun.

Selbst unseren Büro-Blumen schenkt sie vollste Aufmerksamkeit – ihr ist niemand EGAL!

 

Unsere Ulli ist die « Office-Seele » – sie hat für alles eine Lösung und ist immer startklar.


« Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. » Joachim Ringelnatz

Selami KURTESHI

KINO- & VERANSTALTUNGSTECHNIK

technik@kultkom.be

 

Ein Event ohne Licht und Ton? Unvorstellbar! Und Selami hat das richtige, „technische“ Händchen. Er unterstützt die jeweils beauftragten Beschaller und Beleuchter und meistert manche Veranstaltung sogar in Eigenregie. Auch wenn unsere Besucher „die Techniker“ nicht immer sehen, so ist ihre Arbeit unmittelbar wahrzunehmen: der gute Ton und das perfekte Licht. Vor Beginn hat „Sela“ alles sorgfältig konzipiert und aufgebaut, dazu zählt nicht zuletzt die ordnungsgemäße Verlegung der Kabel, damit niemand darüber stolpert. Wenn es ein Problem gibt, dann hechtet er los und findet die Lösung. „Showtime!“. Zudem kümmert er sich um die technische Vorbereitung und den reibungslosen Ablauf von Filmvorstellungen im Cinema Eupen.


Eben ein pfiffiger Kerl, unser Sela – immer zur rechten Zeit, am rechten Ort!

 

« Wie viele Lichter verdanken nur ihrem Leuchter, daß man sie sieht! » – Friedrich Hebbel


Freddy SCHMETZ

LOGISTIK & HAUSSERVICE

 

KultKom ohne Freddy? Undenkbar! Er gehört der alten Garde des Betriebs an und steht doch fest mit beiden Beinen im „Jetzt“. Seit 1987 (!) begleitet er uns und ist somit die treueste Seele der Belegschaft. „Fred“ ist der perfekte Allrounder, der Probleme nicht auf Eis legt sondern löst. Mit großem Einsatz und handwerklichem Geschick kümmert er sich um die Wehwehchen bzw. die Verjüngungskuren unserer alten Dame Jünglingshaus. Er und seine Teamkollegen sorgen außerdem dafür, dass das benötigte Equipment zum Stichtag des jeweiligen Events an Ort und Stelle einsatzbereit steht. Ohne Fred würde sich mitunter auch eine Kaltfront im Jünglingshaus breitmachen – als „Meister der Heizungsanlagen“ achtet er darauf, dass unsere Besucher stets im Warmen sitzen.


Ein zuverlässiger Kultur-Routinier, unser Fred – allzeit bereit zum Helfen!


« Wer bei Kleinigkeiten keine Geduld hat, dem misslingt der große Plan. » – Konfuzius

Marc BRAUN

LOGISTIK & HAUSMEISTERSERVICE

 

Was nicht passt, wird passend gemacht, und et hätt noch immer jot jejange, denn Marc hat ein wachsames Auge! Täglich wirft er einen Blick auf „unsere Häuser“ und schaut nach dem Rechten. Mängel, treten bei Marc nicht auf…, es sei denn er hatte noch nicht genug Kaffee! Als Hausmeister bringt er alles ins rechte Gleis und ist immer zur Stelle, vor allem wenn handwerkliche Fähigkeiten gefragt sind. Er hilft bei der Behebung technischer oder elektronischer Probleme, übernimmt Reparaturen und Wartungsarbeiten.

Wenn etwas fehlt, schwingt er sich in unser weißes Firmen-Schmuckstück und erledigt die Einkäufe. Gemeinsam mit seinen Kollegen sorgt sich Marc stets um die Sicherheit und das Wohl unserer Besucher.

 

Unser Marc ist ein Schlitzohr – immer eine Lösung parat und permanent bereit. Hut ab!


« Kaffee ist das schwarze Öl, das allein diese phantastische Arbeitsmaschine immer wieder in Gang bringt. » – Honoré de Balzac

Yvonne EMONTS

BEWIRTUNG

 

Yvonne kümmerte sich bis Ende 2020 in erster Linie um die durstigen Kehlen unserer Besucher im Kolpinghaus – ob bei größeren Veranstaltungen im Saal oder im Café zu Probenzeiten der ansässigen Vereine. Hinter dem Tresen fühlt sie sich wohl, und das kommt vor dem Tresen bestens an! Nun unterstützt sie die KultKom-Truppe im Jünglingshaus und bedient mit erfahrener Hand den Zapfhahn während des Veranstaltungsbetriebs. Yvonne aus der Ruhe zu bringen ist schwer, sie bleibt stets gelassen. Es sei denn, die FRÜHROCKEN!-Bands jagen ihren Sound durch die Boxen, dann geht sie mit, und es wird nur noch wippend serviert.
Vom Wippen zum Wischen: Auch das Schwingen des Mopps und des Teppichdackels zählen zu Yvonnes Aufgabe – unsere Geschäftsstelle strahlt wöchentlich aufs Neue.


Eben Mrs. Proper und Thekenqueen in einem, unsere Yvonne!


« Die erste Pflicht der Musensöhne ist, dass man sich ans Bier gewöhne » – Wilhelm Busch


Oliver CLÄRDING

HAUSWIRTSCHAFT

 

Steht alles am rechten Fleck? Sind die Einkäufe getätigt, die Vorräte aufgefüllt? Strahlt das Haus von innen und außen vor Sauberkeit? Für einen Hauswirtschafter gibt es in einem Kulturzentrum wie dem Jünglingshaus immer etwas zu tun. Oliver geht in dieser Rolle voll auf, denn Ordnung und Hygiene sind seine Steckenpferde. Bei „Oli“ überlebt kein Staubflöckchen – « Bye bye all the dirt, hello, Glanz!  » –, und selbstverständlich sitzen unsere Besucher dank ihm niemals auf dem Trockenen. Auch springt er ein, wenn seine Kollegen eine Hand Hilfe nötig haben. Pinsel schwingen oder Technik aufbauen? Kein Problem!

Das Ganze natürlich, damit alle Gäste des Jünglingshauses sich rundum wohlfühlen: Besucher, Künstler, Kollegen …   


Unser Oli, ein Putzteufel und Ordnungsfan! Was will man mehr?


« Das schönste Haus ist das, welches jedermann offen steht. » – aus Tausendundeiner Nacht

Leslie

PRAKTIKUM


Aufnahme: 30.03.2021


UNSER VORSTAND

© Archiv EGMV

UNSERE CHRONIK

UNSERE PARTNER