KultKom

Kgl. Theaterfreunde _ Ein Mensch erblickt das Licht der Welt

Literatur

Kgl. Theaterfreunde und Kulturelles Komitee Eupen

Ein Mensch erblickt das Licht der Welt

Gedichte und Texte über den Lauf des Lebens

 

 

Geburt, Kindheit, Jugend, Erwachsenenzeit, Alter und Tod – wie im Flug vergeht ein Menschenleben. Zahlreiche Dichter haben sich dieses Themas angenommen. Mal humorvoll, mal ernster beschreiben sie den Lauf des Lebens oder beleuchten einzelne Lebensphasen mit ihren Eigenheiten, ihren schönen Seiten und ihren spezifischen Herausforderungen. 

 

Für ihren diesjährigen literarischen Abend haben die Eupener Theaterfreunde Gedichte und Texte über die verschiedenen Lebensalter des Menschen zusammengestellt. Den Zuschauer erwartet ein kurzweiliger Abend mit Gedichten von Mascha Kaleko, Rainer Maria Rilke, Eugen Roth, Else Lasker-Schüler und Erika Pluhar, um nur einige zu nennen. Texte von Astrid Lindgren, Wladimir Kaminer, Judith Pinnow und Jonas Jonasson runden den Abend ab. 

 

Die literarischen Kleinode werden vorgetragen von Günter Biegmann, Isabelle Brüll-Hoeven, Marc Crott, Aline Dujardin, Isabelle François, Norbert Heukemes, Christiane Miessen und Pascal Sporken. Für eine angepasste musikalische Untermalung des Abends sorgt Stefan Pitz am Klavier.

 

Die Aufführungen sind am Dienstag, dem 22. Oktober, am Donnerstag, dem 24. Oktober, am Montag, dem 28. Oktober und am Mittwoch, dem 30. Oktober, jeweils um 20 Uhr im Foyer des Jünglingshauses, Neustraße 86 in Eupen. Karten im Vorverkauf (KultKom, Neustraße 86 oder online) und an der Abendkasse. 

 

«Ein Mensch erblickt das Licht der Welt». Eine Veranstaltung des Kulturellen Komitees Eupen in Zusammenarbeit mit den Kgl. Theaterfreunden.

 

Einlass eine Stunde vorher