Jazz im Foyer


Anker


DelVita

ALBUM: 'ABYSS' (Autoproduction / Outhere Distribution - Mai 2018)

DelVita Group ist am 27. April bei Jazz im Foyer im Jünglingshaus Eupen (bei Aachen) zu Gast.
© Thomas Callens

Sa. 27.04.19

Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr

Jünglingshaus Eupen

Neustraße 86

Tickets: 12€ / 10€* – erhältlich bei KultKom oder an der Abendkasse

Karin Breuer

k.breuer@kultkom.be

+32 (0)87 / 74 00 28

Website von DelVita

DelVita – vor acht Jahren von Posaunist Peter Delannoye und Schlagzeuger Toni Vitacolonna gegründet – schreckt vor nichts und niemanden zurück. Aufgrund der permanenten Suche nach neuen Klängen, öffnet sich das Quintett freien Impulsen, sodass es ihm gelingt, die Energie der elektronischen Musik und des Skank auf geniale Weise mit der des traditionellen Jazz zu kombinieren.

Diese neuen musikalischen Erfahrungen führt das Ensemble in einen ausgeprägten, unerwarteten und überraschenden Kosmos. Inspiriert durch den Alternative Rock von Radiohead, sind die Kompositionen stets sorgfältig ausgearbeitet. Ihre in subtile Strukturen gehüllten Improvisationen kultivieren sowohl die klassischen Einflüsse Wayne Shorters als auch die Modernität eines Kurt Rosenwinkel.
Das Resultat ist ein explosiver Sound, übersät mit zornigen, akustischen Beats. Ein persönliches Klangspektrum, das sowohl intim als auch minimalistisch erscheint.

Line-up: Peter Delannoye (Posaune), Toni Vitacolonna (Schlagzeug, Soundscapes), Steven Delannoye (Saxofon), David Thomaere (Klavier), Janos Bruneel (Bass)


Anker


Fred Delplancq Quartet

ALBUM: ‘HORIZONS’ (Hypnote Records - November 2017)

Das "Fred Delplancq Quartet" ist am 11. Mai bei Jazz im Foyer im Jünglingshaus Eupen (bei Aachen) zu Gast.
© Thomas Sagne

Sa. 11.05.19

Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr

Jünglingshaus Eupen

Neustraße 86

Tickets: 12€ / 10€* – erhältlich bei KultKom oder an der Abendkasse

Karin Breuer

k.breuer@kultkom.be

+32 (0)87 / 74 00 28

Website von Fred Delplancq

Fred Delplancq, Schüler von Steve Houben am Königlichen Konservatorium von Brüssel, passt sich einer Vielzahl von musikalischen Kontexten an, die von der Combo bis zur Big Band reichen, und so durfte er im Laufe seiner Karriere bereits zahlreiche, renommierte Künstler aus Belgien begleiten. Gleichzeitig veröffentlicht Fred zusammen mit seinem Quartett drei Alben, darunter auch « Horizons » (Hypnote Records – Nov. 2017) – seine bis dato letzte Platte. Das Repertoire besteht hier hauptsächlich aus Originalkompositionen, es öffnet aber auch die Tür zu einigen Arrangements von Jazzstandards und französischen Liedern. Genial orchestriert, bewegen sich die Kompositionen zwischen verschiedenen Lieblings-Stilen des Saxofonisten; die Improvisationen wirken in diesem Rahmen wie sprudelnder „Aquavit“. Sei es auf CD oder live beim Konzert, dieses Quartett erzeugt eine eindringliche Energie, die einfach jeden Besucher packt und niemanden gleichgültig lässt!
 
Line-up: Fred Delplancq (Saxofon), Vincent Bruyninckx (Klavier), Giuseppe Millaci (Kontrabass), Toon Van Dionant (Schlagzeug)

 



Jazz-Tour Partner 2018/2019

Hier geht's zu den weiteren Jazz-Tour Partnern


* Reduziert: unter 16, ab 60, mit EUROjuka, mit Schüler- und Studentenausweis, für Menschen mit Behinderung