KultKom

Grenzlandtheater _ Glaube, Liebe, Hoffnung

Theater

Schauspiel von Ödön von Horváth

Elisabeths Leben spielt sich zwischen anatomischem Institut und Wohlfahrtsamt ab. Der Mangel ist ihr stärkster Motor. Um Geld zu verdienen – sie ist Vertreterin für Korsette, Strumpf- und Büstenhalter – benötigt sie einen Wandergewerbeschein. Der kostet 150 Mark. Für diese Summe möchte sie ihren Leichnam schon zu Lebzeiten an das Anatomische Institut verkaufen, was nicht möglich ist. Der Präparator hat Mitleid mit ihr und leiht ihr das Geld. Als er erfährt, dass Elisabeth ihn angelogen hat, bringt er sie ins Gefängnis. Doch Elisabeth gibt nicht auf: jung, hoffnungsfroh und wild entschlossen, ihr Glück zu machen, kämpft sie mit allen Mitteln um ihre Existenz.

Ödön von Horváths Stück ist mit «Ein kleiner Totentanz in fünf Bildern» unterschrieben: Es zeigt den tragikomischen Kampf des Einzelnen in einer mitleidlosen Gesellschaft, in welcher das randständige Individuum keine Rolle mehr spielt.

Vorverkauf 28/26€ ab 01.09.24 _ Abendkasse 30/28€

Einlass eine Stunde vorher.

Online Tickets sind bis zum letzten Werktag vor der Veranstaltung um 14 Uhr verfügbar.